Muttersprache ist Herzenssprache

Yoke wohnt im Osten von Indonesien auf den Aru-Inseln, wo noch 17 andere Sprachen gesprochen werden. Bei «offiziellen» Anlässen, zum Beispiel auf Ämtern, wird die Landessprache Indonesisch benutzt. Für alle Herzensangelegenheiten jedoch kommt für sie nur ihre Muttersprache Dobel in Frage.

Glauben auf Indonesisch?

Lange Zeit wurde in der Kirche, die Yoke besucht, nur die Landessprache benutzt. Offenbar, so dachte sie, muss man den christlichen Glauben auf Indonesisch leben. Und daraus zog sie den Schluss: Gott ist weit weg, wie die ranghohen Offiziellen des Landes. Wenn es keine Bibel auf Dobel gibt, will dann Gott überhaupt eine Beziehung mit Menschen wie ihr?

Auf Dobel ist es ganz anders

Doch das hat sich geändert, seit es Bibeltexte auf Dobel gibt! Nun wird im Gottesdienst immer mehr in der Muttersprache gesungen und gebetet. Diese Erfahrung ging Yoke unter die Haut: «Gestern Nacht musste ich weinen. Ich will euch sagen warum: Ich habe meine Geschwister in der Kirche in unserer Sprache beten und lesen gehört …»

Seit kurzem arbeitet Yoke als jüngstes Mitglied im Übersetzungsteam mit.

Bild: Aru-Dorf (Indonesien)
Quelle: Wycliffe UK