Krokodile tanzen gern

„Krokodile sind die Seele der Gemeinschaft.“ So heisst die Doktorarbeit, die Sharon in Ethnologie an der Universität von Exeter abgeschlossen hat. Sie hat die Beziehung zwischen Mensch und Tier bei den Bebelibe im Nordwesten Benins untersucht.

«Als ich nach Benin kam, sagte mir jemand, dass Krokodile gerne tanzen. Sie nähmen darum menschliche Gestalt an und gingen in Discos. «Ist das ein Witz?!» dachte ich. Aber es war ernst gemeint. Darum wollte ich dieser eigenartigen Sache nachgehen.

Bei den Bebelibe gibt es Legenden von Urahnen, die durch ein Tier aus einer Not gerettet wurden. Aus Respekt vor diesem Tier entschied sich der Ahn, es nicht mehr zu töten oder zu essen und verbündete sich mit ihm. Seine Nachfahren sind seither mit diesem Tier verbunden. Das Krokodil ist ein solches «Totemtier».

Unter den Christen sind einige der Ansicht, dass sie ihre Totemtiere töten und essen und so die Echtheit ihres Glaubens beweisen sollten. Das kann jedoch tragische Folgen haben: In den 1960er Jahren begann ein junger Christ, Krokodile zu töten und zu essen, obwohl das Krokodil sein Totemtier war. Die Leute waren über sein Verhalten empört. Bald hatte seine Frau Zwillinge, die abnormal waren und starben. Nun wurde gesagt, dass die Zwillinge in Wahrheit Krokodile waren. Die Familie musste aus ihrem Dorf fliehen. Einige Christen lobten, was der Mann getan hatte, während viele andere die Kirche verliessen. Für Nichtchristen war diese Geschichte ein Grund, gegen das Christentum zu sein. Die Kirche stagnierte und die Geschichte hat auch heute noch ihre Wirkung.

Eine Anwendung meiner Arbeit ist hoffentlich, dass sie den Christen in diesen Fragen hilft. Ich will zudem meine Arbeit in einem Buch publizieren, denn heute leben auch bei uns im Westen Menschen, in deren Weltanschauung der Unterschied zwischen Geist und Materie oder dem Sichtbaren und dem Unsichtbaren nicht genau abgegrenzt ist. Das hat Auswirkungen auf das Zusammenleben. Mein Mann Johannes und ich haben einige Elemente meiner Arbeit bereits in unseren Ethnologiekursen eingebaut.»

 

Merz, Sharon. 2017. Crocodiles are the Souls of the Community: An Analysis of Human-Animal Relations in Northwestern Benin and its Ontological Implications. University of Exeter, UK. PhD Thesis. Fulltext

(Übersetzung des Titels: Krokodile sind die Seele der Gemeinschaft. Eine Analyse der Beziehung zwischen Mensch und Tier in Nordwestbenin und ihre ontologische Bedeutung)