Westkalimantan

Indonesien

Sprache(n)

6 Sprachen

Sprecher

ca. 400 000

Religion

Christentum und Animismus

Übersetzt

Einige Bibelgeschichten, Lukasevangelium, Jesusfilm

Das Projekt wurde 2012 begonnen und geht auf eine vorbildliche Initiative mehrerer Kirchen in den verschiedenen Sprachgebieten zurück. In der ersten Phase des Projekts wurde eine Reihe von biblischen Geschichten über die wichtigsten Geschehnisse der Bibel mündlich übersetzt. Sogenannte Geschichtenerzähler wurden darin geschult, diese gut verständlich zu erzählen. Am Schluss der ersten Phase wurden die Geschichten aufgenommen, damit sie immer wieder angehört werden können.

In der zweiten Phase des Projekts, von 2017 bis 2020, wurden als Vorbereitung auf die Übersetzung anhand der Sprachanalysen für jede Sprache ein Alphabet und ein Rechtschreibsystem entwickelt und ein kleines Wörterbuch erstellt. Dann wurde das Lukasevangelium übersetzt und der Jesusfilm in allen 6 Sprachen synchronisiert.

In einer dritten und letzten Phase soll nun das Neue Testament fertig übersetzt werden.

 

Die Einwohner

Die Dayak sind die ursprünglichen Bewohner der Insel Borneo (Indonesien). Heute leben sie vorwiegend im Landesinneren. Allein in Westkalimantan gibt es ca. 80 verschiedene Dayak-Volksgruppen, die sich in Sprache, Kultur und Lebensweise zum Teil recht stark unterscheiden.

In letzter Zeit hat sich das Leben (Traditionen, Werte, Weltanschauung, Sozialsystem) der Dayak durch grössere Mobilität und vermehrten Kontakt zur Aussenwelt stark verändert. Um diese Veränderungen bewältigen zu können, benötigen die Dayak ein besseres Bildungssystem, das ihnen entsprechende Grundlagen und Fähigkeiten vermittelt.

Bisher erreicht

Das Projekt wurde 2012 begonnen und stützt sich auf eine vorbildliche Initiative verschiedener Kirchen in den verschiedenen Sprachgebieten. In der ersten Phase des Projekts wurde eine Reihe von biblischen Geschichten, welche die wichtigsten Geschehnisse der Bibel beinhalten, mündlich übersetzt, und sogenannte Geschichtenerzähler wurden darin geschult, diese gut verständlich zu erzählen. In einem letzten Schritt wurden die Geschichten aufgenommen, damit sie immer wieder angehört werden können.

2017 wurde mit der schriftlichen Bibelübersetzung begonnen. Als Vorbereitung auf die Übersetzung wurde in jeder der 6 Sprachen ein Rechtschreibsystem entwickelt und ein kleines Wörterbuch erstellt.

Ziele

Ein erstes Ziel ist, das Lukasevangelium zu übersetzen und den Jesusfilm in die 6 Sprachen zu übertragen.

Fotos: Dayak-Frau (Faisal Fadly), Banner (Douglas Sheil/CIFOR)