Nzakara

Zentralafrikanische Republik

Sprache(n)

Nzakara, zwei Dialekte

Sprecher

50 000

Partner

ACATBA

Religion

Animismus und Christentum

Hintergrund

Die Nzakara leben im Südosten der Zentral­afri­ka­ni­schen Repu­blik, etwa 750 km von der Hauptstadt Bangui entfernt.

Die grosse Mehrheit der Nzakara gehört zu einer Kirche. Die Bibel gibt es jedoch nur auf Sango, der Natio­nal­sprache, die viele Nzakara nur ungenügend verstehen. Da­durch wird die biblische Botschaft oft nicht richtig verstanden. Dazu kommt, dass die Alphabetisierungsrate bei 17 % liegt, d.h. nur eine Minderheit der Nzakara kann lesen und schreiben.

Nächste Schritte

Etwa 60 % des Neuen Testamentes ist bereits übersetzt und überprüft. So sind unter anderem das Markus- und das Lukas-Evangelium und mehrere Briefe schon auf Nzakara verfügbar.

Im Bereich Alphabetisierung konnten zahlreiche Aktivitäten nicht stattfinden, mangels Finanzierung und vor allem wegen der unruhigen politischen Lage.

Ziele

  • Einheimische Mitarbeiter unterstützen und in Übersetzung und Alphabetisierung aus- und weiterbilden.
  • Bis 2020 soll das Neue Testament über­setzt sein.
  • In 5 Jahren sollen 1000 Erwachsene lesen und schreiben lernen.
  • Gemeindeleiter werden im Gebrauch der Bibel geschult.

Beten für

  • Frieden in diesem weiterhin unruhigen Land;
  • die Gesundheit der Übersetzer und ihrer Familien;
  • einen guten Abschluss der Übersetzung des Neuen Testamentes.

Finanzen

Das Projektbudget für 2019 beträgt gut 14 000 Franken. Wycliffe Schweiz möchte 8000 Franken dazu beitragen.