Beten, statt die Augen schliessen!

Passen Sie auf, jetzt wird’s gefährlich! Beim Beten weiss man ja nie so genau, was rauskommt. Vielleicht verändert sich die Welt, weil Sie beten. Nicht auszuschliessen, dass Sie sich selbst verändern, wenn Sie beten.

Auf jeden Fall empfehle ich Ihnen harmlosere Arbeiten, wenn Ihnen das Vorhersagbare wichtig ist.

Für die Unerschrockenen bleibt jedoch viel zu tun. Ich ermutige Sie: Schliessen Sie die Augen höchstens zum Beten, aber nicht, um die Nöte der Welt auszublenden. Wagen Sie es und beten Sie. Es könnte durchaus geschehen, dass etwas geschieht (das jedenfalls bezeugt unsere Erfahrung)!

Alles klar? – Für Ihre Fragen bin ich gerne für Sie da!

Freundliche Grüsse

Hanni Grünig
Gebetskoordinatorin Wycliffe Schweiz