9 Volksgruppen in Kamerun

Kamerun

Sprache(n)

9 verschiedene Sprachen

Sprecher

Zehntausende

Partner

Hosanna (USA); SIL Kamerun; CABTAL; Kirchen in Kamerun

„Ich war ein rückfälliger Christ. In der Tat ist es 10 Jahre her, seit ich die Kirche verliess. Ich dachte, die Bibel, die in der Kirche verwendet wird, sei eine Erfindung der Menschen. Dann nahm ich an einer Hörgruppe teil, in der ich das Neue Testament in meiner Sprache hörte. Gott zeigte sich mir, und am 14. Februar 2016 ging ich zum Pastor des Bezirks, um meine Sünden zu beichten und Frieden mit Gott zu schliessen. Beim nächsten Besuch in meiner Kirche bat ich meinen Katecheten, mir beizubringen, wie ich in meiner Sprache lesen und schreiben kann. Ich dürste danach, Gottes Wort zu lesen.“ (Isaac)

Hintergrund

Traditionellerweise werden Geschichten und Brauchtum in Kamerun mündlich überliefert. Lesen liegt vielen Menschen auch heute noch fern. Übersetzte Neue Testamente werden darum nicht nur in gedruckter Form verbreitet, sondern auch als Hörbibel.

Bisher erreicht

Wenn das Neue Testament in einer Sprache als Hörbibel herauskommt, organisieren die Kirchen betreute Hörgruppen. Die Teilnehmenden hören sich, mittels solarbetriebener MP3-Geräte mit starkem Lautsprecher, einen halb­stündigen Abschnitt aus dem Neuen Testament an und tauschen darüber aus. Bei wöchentlichen Treffen können sie so in ungefähr einem Jahr das ganze Neue Testament in ihrer Sprache hören.

Bei vielen Menschen wächst durch das Hören der Bibel auch das Interesse fürs Lesenlernen. Sie wollen nachlesen können, was sie gehört haben. Kirchgemeinden wachsen, neue Gemeinden entstehen. Christen werden in ihrem Glauben gestärkt.

Im vergangenen Jahr entstanden über 500 neue Hörgruppen. Insgesamt nahmen 36 800 Zuhörer aus 9 Sprachgruppen an einer Hörgruppe teil.

Finanzen

Das Aufnehmen und die MP3-Geräte für neue Hörgruppen werden anderweitig finanziert. Unser Projekt kommt vor allem für die Kosten der Hör­grup­pen auf. Es handelt sich um Arbeits- und Reisespesen für Aus­bildner und Koordinatoren.

Wycliffe Schweiz möchte 2019 das Projekt mit 15 000 Franken unterstützen.