Beten für die Elwe*

Juni 2020

Auch bei den Elwe hat die COVID-19-Krise ihre Auswirkungen. Es gab einige Fälle und die Leute haben grosse Angst vor dem Virus, denn die medizinische Versorgung in der Gegend ist schlecht. Doch trotz allem war es möglich, die Arbeit unter den Elwe weiterzuführen. Die ungewohnte Situation bietet auch Chancen und neue Möglichkeiten. Das Übersetzerteam arbeitet nun von zuhause aus weiter. Das war eine Umstellung für alle; auch der Übersetzungsprozess musste angepasst werden. Die Internetverbindung ist nicht immer gewährleistet, was das gemeinsame Arbeiten zeitweise schwierig macht.

Eine Übersetzerin hat im Januar 2020 ihren Mann verloren, der an den Folgen von Diabetes gestorben ist. Das ist für sie und die Familie ein grosser Verlust. Sie hatte letztes Jahr mit ihrer Arbeit als Übersetzerin aufgehört, um sich um ihren Mann zu kümmern und hat nun die Arbeit wieder aufgenommen.

 

Zum Danken

  • dass die Weiterführung auch unter den schwierigen Umständen möglich ist.

 

Zum Bitten

  • dass der Jesus-Film auf Elwe und die App fürs Handy veröffentlicht werden können;
  • um seinen Trost und seine Nähe für die Übersetzerin, die ihren Mann verloren hat;