Beten für die Dishuni* (im Endspurt)

Mai 2021

Ein sehr schwieriges, aufwendiges, aber für die Bevölkerung ein sehr wesentliches Übersetzungsprojekt nähert sich dem Ende! Die Übersetzung des vollständigen NT ins Dishuni sollte im Sommer 2022 als Grundlage für eine Audioaufnahme fertig sein. Im März 2021 hat das Übersetzerteam angefangen, das letzte und schwierigste Buch des NT, den Römerbrief, zu überarbeiten. Die äusseren Umstände erschweren diese Arbeit zusätzlich: Die Mitarbeiter sind auf drei Kontinente verteilt und die Kommunikation per Videokonferenz ist dort eine sehr heikle Sache.

Damit der Endspurt gelingen kann, braucht es beharrliches Gebet. Beten Sie mit?

Falls Sie mehr wissen oder regelmässig für die Dishuni beten möchten, klicken Sie bitte das entsprechende Feld rechts an.

Im Verlauf dieses Monats werden wir eine spezielle Gebetszeit über ZOOM für die Dishuni anbieten. Sie können sich hier dafür anmelden.

*Pseudonym

Zum Danken

  • ein ehemaliger Übersetzer arbeitet seit April 21 vollzeitlich an der Übersetzung;
  • zwei andere Übersetzer arbeiten weiterhin teilzeitlich mit;
  • 60 Geschichten über Jesus und einige Lieder sind auf MP3-Playern unter der Bevölkerung im Umlauf.

 

Zum Bitten

  • um körperlichen, geistlichen und emotionalen Schutz aller am Projekt Beteiligten;
  • um Schutz jeder Kommunikation, vor allem bei Videokonferenzen;
  • um die besondere Hilfe des Heiligen Geistes beim Überarbeiten des Römerbriefes;
  • um Hunger nach Gottes Wort unter den Dishuni;
  • dass die fertige Übersetzung gut verständlich ist und von vielen verwendet wird.