Beten für die Bramar

Januar 2022

Die Übersetzung des Neuen Testaments in Bramar ist fast abgeschlossen! Kurz vor Weihnachten wurde unter Hochdruck an der Überprüfung desLukasevangeliums gearbeitet, damit die Weihnachtsgeschichte pünktlich zu
Heiligabend über die Social Media verbreitet werden konnte. (Das Bild zeigt die Schrift, die die Bramar verwenden)

Nun steht eine gründliche Überarbeitung der Übersetzung des Markusevangeliums an. Danach müssen viele Briefe noch mit einem Berater geprüft werden, bevor das komplette NT veröffentlicht werden kann.

Eine Facebook-Seite und eine Website wurden bereits eingerichtet, um die Bibeltexte in Bramar leichter zugänglich zu machen.

Vor lauter Begeisterung darüber, was Gott durch viele willige Mitarbeiter unter den Bramar schon getan hat, könnte man leicht nachlässig im Gebet werden. Dazu soll es aber nicht kommen, denn aus Erfahrung wissen wir, dass in der Endphase eines Übersetzungsprojekts ganz spezielle Schwierigkeiten auftreten und es häufig auch besondere Anfechtungen gibt. Daher finden Sie HIER konkrete Vorschläge, wie sie während dieser Phase für die Bramar beten können.

 

Zum Danken

  • dass das Neue Testament in Bramar bereits auf der Zielgeraden ist;
  • für die Webseite, die den Bramar Zugang zu biblischen Texten, Audioaufnahmen und Filmen in ihrer Sprache ermöglicht, wo immer sie auch leben.

 

Zum Bitten

  • dass das NT bald fertig wird und veröffentlicht werden kann;
  • dass viele Bramar durch die Web- und die Facebook-Seite das Evangelium kennenlernen und sich für Jesus entscheiden;
  • dass Gläubige durch Onlinepredigten und die Onlinebibel im Glauben ermutigt werden.