Femme toussian
Guten Tag!

Diese Freude hätten Sie sehen sollen! Eine Frau aus Westafrika, die seit Jahren zu einer christlichen Gemeinde in ihrem Dorf gehört: Plötzlich versteht sie, was aus der Bibel vorgelesen wird. Sie hört es in der Sprache, in der sie auch träumt. Und sie begreift und wird von der frohen Botschaft selber ergriffen! – Über Wycliffe und Bibelübersetzung lesen sie hier mehr...

Auch diese Freude in einer Bergregion Asiens hätten Sie miterleben sollen! In der Hand seine Lesefibel, tasten die Augen und Finger des Knaben den Buchstaben in seiner Lesefibel entlang, und es geht ihm ein Licht auf: Dieses Papier erzählt ja eine Geschichte, genauso wie es sein Grossvater tut. – Über Wycliffe und Alphabetisierung haben wir noch mehr zu erzählen...

Gibt es etwas Schöneres, als Menschen zu erfreuen? Dazu noch mit etwas Sinnvollem und etwas Beständigem?

Sie sollten die Sprecherinnen und Sprecher von Minderheitssprachen sehen, wenn sie entdecken, dass auch ihre Sprache geschrieben werden kann und genauso wertvoll ist wie die dominierende Nationalsprache (mehr dazu hier). Oder die Freude, wenn aus dem Radio Lieder in der eigenen Sprache tönen, oder ihre Dankbarkeit für medizinische Hilfe, für Ausbildung auf unterschiedlichem Niveau – und für unzählige Freundschaften auf dem ganzen Globus.

Auf Ihrer Entdeckungsreise in die Welt von Wycliffe wünsche ich Ihnen viele erfreuliche Momente!

Thomas Deusch
Leiter Wycliffe Schweiz