Schrift entdecken - Welten öffnen

Junge Menschen erhalten die Bibel in ihrer Muttersprache

Wer lesen und schreiben kann, dem öffnet sich eine neue Welt. Texte aus anderen Zeiten und Kulturen werden zugänglich, und das eigene Wissen kann unabhängig von Raum und Zeit anderen vermittelt werden.

Leider können davon nicht alle Menschen profitieren. Besonders SprecherInnen von Minderheitensprachen nicht. Der Grund liegt darin, dass in den Schulen in der offiziellen Landessprache unterrichtet wird, die für die Angehörigen von Minderheiten eine Fremdsprache ist. Darum setzt Wycliffe sich ein, dass der erste Unterricht in der Muttersprache erfolgt. Mehr»

Was es braucht...

Alphabetisierung ist ein komplexes und langwieriges Geschäft - ganz besonders dann, wenn die Resultate nachhaltig wirken sollen. -- Unter vielem anderen gibt es Folgendes zu tun:

  • Alphabet entwickeln
  • Infrastruktur aufstellen
  • Sprachforschung betreiben
  • Bevölkerung motivieren
  • Unterricht organisieren
  • Lehrpläne erstellen
  • LehrerInnen ausbilden
  • Finanzierung klären
  • AutorInnen anleiten
  • Literatur herstellen
  • mit Behörden zusammenarbeiten
  • Buchhaltung führen
  • Lesefibeln und Rechenbücher herstellen
  • Berichte schreiben
  • kulturell angepasste Unterrichtsmethoden entwickeln
  • Leseklassen betreuen
  • Erfolg messen

...und was es bringt

Lesen Sie Erfahrungsberichte aus dem Benin.

Alphabetisierungsfachleute sind sehr gesucht

Hier finden Sie das Anforderungsprofil für Alphabetisierungsfachleute.